Radbekleidung für kühlere Tage

Radbekleidung für kühlere Tage

Die Tage werden wieder kürzer und der heiße Sommer verabschiedet sich mit kühleren Temperaturen in die Übergangszeit zum Winter. Mit der richtigen Radbekleidung kannst du die kühleren Herbsttage bei deinen Radabenteuern so richtig genießen. Welche Kleidungsstücke du dabei am besten für dein Radoutfit kombinieren solltest, stellen wir dir im folgenden Fahrradbekleidungsratgeber vor.

Das Zwiebelprinzip für das Temperaturmanagement auf dem Rad

Wenn das Thermometer am Ende des Sommers wieder fällt, gilt es insbesondere dem kühleren Fahrtwind zu trotzen und gleichzeitig beim schweißtreibenden Tritt in die Pedale nicht zu überhitzen. Hier bietet der Zwiebellook die perfekte Lösung.

Baselayer als erste Schicht

Als erste Bekleidungsschicht solltest du einen Baselayer wählen. Dieses enganliegende Unterhemd schmiegt sich mit seinen weichen Funktionsfasern an deinen Oberkörper und sorgt dafür, dass der Schweiß direkt vom Körper weggeleitet wird. Entsprechend sollte der Baselayer wirklich eng anliegen und keine unnötigen Falten werfen (Baselayer Men, Baselayer Women).

Als nächste Schicht folgt das Langarmtrikot

Langarmtrikots sind zumeist aus Funktionsfasern mit fester Membran gefertigt. Sie halten dich auch bei kühleren Witterungsbedingungen warm und sind dennoch atmungsaktiv. Ein körpernaher Schnitt sorgt zudem dafür, dass du dich aerodynamisch durch den Fahrtwind bewegst. Drei Rücktaschen und eine zusätzliche verschließbare Rückentasche bieten dir genügend Stauraum für Geld und Schlüssel. Abhängig vom eigenen Temperaturempfinden sind nicht-geflieste Langarmtrikots für Radfahrten zwischen 10° und 18° geeignet. Reflektierende Elemente auf Brust und Rücken sorgen für zusätzliche Sicherheit an dunkleren Tagen (Aerlig Longsleeve Men, Aerlig Longsleeve Women).

Arm- und Beinlinge wärmen dich

Falls du ein kurzes Radtrikot bei moderaten Temperaturen präferierst, kombiniere es mit Armlingen. Diese praktischen Accessoires schützen dich verlässlich vor Wind und UV-Strahlen und können bei steigenden Temperaturen oder stärkerer Anstrengung problemlos ausgezogen und in der Rücktasche deines Trikots verstaut werden. Üblicherweise zieht man Armlinge zunächst hoch bis zum Oberarm und zieht die Ärmel des Trikots anschließend wieder herunter (Arm Warmer).

Beim Mehrlagenprinzip darf natürlich die erste Schicht für die Beine ebenso nicht fehlen. Ergonomisch geformte Beinlinge aus Funktionsfasern sind windabweisend und halten deine unteren Extremitäten warm. Wie bei den Armlingen werden die Beinlinge zuerst hoch bis zum Oberschenkel gezogen und die Bib Shorts danach über die Beinlinge gestülpt. Ob die Beinlinge dabei über oder unter den Radsocken getragen werden, ist lediglich persönliche Präferenz. Bei Bedarf können die Beinlinge einfach abgelegt werden (Leg Warmer).

Aero Bib Shorts für den nahtlosen Look 

In Kombination mit den Beinlingen kann auch bei kühlerem Wetter problemlos eine Bib Shorts getragen werden, da deine Beine durch die Bewegung nicht so schnell auskühlen. Durch das nahtlose Design unserer Bib Shorts fügen sich die Beinlinge optisch perfekt in dein minimalistisches Radoutfit ein (Aero Bib Shorts Men, Aero Bib Shorts Women).

Die dritte Schicht mit Windbreaker oder Windweste 

Für die Wärmeisolation eignen sich winddichte Windbreaker oder Windwesten. Eine windgeschützte Front hält den kalten Fahrtwind ab und schützt dich vor dem Auskühlen. Gleichzeitig sorgt ein atmungsaktives Mesh-Gewebe auf dem Rücken dafür, dass Feuchtigkeit gezielt entweichen kann. Durch einen hohen Kragen bleibt die empfindliche Halspartie warm, eine verlängerte Rückenpartie bietet dir zusätzlichen Wetterschutz. Einen Windbreaker oder eine Windweste solltest du bei wechselhaftem Wetter immer mitführen. Mit ihrem kleinen Packmaß lassen sie sich problemlos in der Rücktasche deines (Langarm-)Trikots verstauen. Windbreaker und Windwesten sind für Temperaturen ab <14° geeignet (Windbreaker Men, Windbreaker Women, Windweste Men, Windweste Women).

Fazit - die passende Radbekleidung für die Übergangszeit

Deine Radfahrten solltest du dir auch in der kühleren Übergangszeit nicht entgehen lassen. Mit der richtigen Radbekleidung bist du durch die verschiedenen Layer gut gegen Kälte und Nässe geschützt. 

Erste Schicht:
- Baselayer (Unterhemd)
- Armlinge (bei Kurzarmtrikot)
- Beinlinge
- Radsocken

Zweite Schicht:
- Langarmtrikot oder
- Kurzarmtrikot
- Bib Shorts

Dritte Schicht (bei Temperaturen <14°):
- Windbreaker
- Windweste

Bereit für die optimale Kombination deiner Schichten im passenden, minimalistischen Design? Dann entdecke jetzt unser Longsleeve Bundle oder Windbreaker Bundle.

Melde dich für unseren Newsletter an und bleibe up to date!

Erhalte Updates zu unseren Produkten und profitiere von exklusiven Rabatten.